Ingwer

Ingwer Rezepte – von frischem Ingwer bis zum Ingweröl

Ingwertropfen und Tinkuren helfen ebenso gut, wie auch frischer Ingwer. Dabei können fertige Tropfen, Öle und Tinkturen im Handel erworben werden oder aber sie werden selbst hergestellt. Dabei gibt es allerdings einiges zu beachten. Hier gibt es alle wichtigen Infos, zur Selbstherstellung der Ingwer Tinkuren, Öle und Tropfen.

Ingwer Likör – Verdauung leicht gemacht

Nach dem Essen wird gerne ein Likör oder ein Verdauungsschnaps getrunken. Warum nicht einen Ingwer Likör trinken und so der Gesundheit gleichzeitig etwas Gutes tun. Selbstverständlich ist der Ingwer Likör nichts für alkoholkranke Menschen oder Personen, die Lebererkrankungen haben.

Zubereitung Ingwer Likör:

  1. Eine ganze Ingwerknolle sehr dünn abschälen und klein schneiden.
  2. In eine Flasche 200 g Kandiszucker und die Ingwerstücke füllen. Dann mit 0,7 Liter Schnaps oder Cognac auffüllen.
  3. Die Flasche gut verschließen und an einem warmen Ort mindestens sechs Wochen ziehen lassen. Ab und zu sollte die Mischung leicht geschüttelt werden, da sich so die guten Inhaltsstoffe besser freisetzen können.
  4. Nach sechs bis acht Wochen den Ingwer abfiltern und den Likör genießen.

Insbesondere bei Reisekrankheiten ist der Ingwer Likör unschlagbar. Bereits vor Reiseantritt kann ein Gläschen Ingwer Likör wahre Wunder wirken. Wer lieber auf Alkohol vor Reisebeginn verzichtet, kann sich natürlich einen Tee zubereiten oder auch einfach ein Stückchen Ingwer kauen, damit die Symptome erst gar nicht auftreten.

Auch bei einer Schwangerschaftsübelkeit hilft Ingwer sehr gut. Allerdings sollte er nur vorübergehend angewendet werden, da er im letzten Drittel der Schwangerschaft auch wehenfördernd wirken kann.

Mit der Ingwer Tinktur Entzündungen lindern und heilen

Die Ingwer Tinktur ist besonders hilfreich bei Entzündungen jeder Art. Auch bei Arthrose und Rheuma kann diese Tinktur hervorragend auf die betreffenden und schmerzenden Stellen aufgetragen werden, um die Schmerzen zu lindern und die Entzündungen schneller heilen zu können. Aber auch bei Magenverstimmung, Darmbeschwerden, Zahnfleischentzündungen oder sonstigen entzündlichen Beschwerden kann die Tinktur sehr gut verwendet werden.

Zubereitung Ingwer Tinktur

  1. Etwa 5 cm Ingwerwurzel reiben und diese in ein Glas füllen.
  2. 250 ml Alkohl, am Besten Korn mit 38 Prozent, über den Ingwer gießen und das Glas gut verschließen.
  3. Zwei Wochen an einem warmen Ort reifen lassen und dabei mehrmals täglich leicht schütteln, damit sich die Inhaltsstoffe besser im Alkohol auflösen können.
  4. Nach zwei bis drei Wochen den Ingwer abseihen und in ein kleines Fläschchen umfüllen.

Diese Tinktur kann ebenfalls bei Reiseübelkeit eingenommen werden. Dazu wird 1 Teelöffel bis 1 Esslöffel mit einem Glas Wasser oder einer Tasse Tee verdünnt.

Die Tinktur hilft aber auch bei Verdauungsstörungen, beruhigt den Magen und kann bei Menstruationsbeschwerden lindernd wirken. Natürlich ist die Tinktur auch hervorragend bei Erkältungskrankheiten geeignet, sollte jedoch nicht bei Fieber angewendet werden, da es von innen wärmt.

Ingwer Öl nicht nur bei Husten und Ohrenschmerzen

Vor allem das Ingwer Öl hat eine wohltuende Wirkung und kann Ohrenschmerzen wie auch Husten lindern. Weiterhin kann das spezielle Rheuma-Ingwer-Öl die Symptome von Arthrose und Rheuma verbessern und die Schmerzen hemmen.

Zubereitung Ingwer Öl

  1. 5 cm Ingwer schneiden und einen Topf geben.
  2. 300 ml kaltgepresstes Pflanzenöl (Olivenöl oder Avocadoöl) hinzugeben und etwa zwei Stunden im Wasserbad leicht köcheln lassen.
  3. Das Ingwer Öl abkühlen lassen, durch ein sauberes Tuch abseihen und in eine kleine Flasche füllen.

Ingwer Öl ist hervorragend für Massagen geeignet. Als Wickel auf der Brust kann es Husten lindern, das Abhusten erleichtern und die Atemwege wieder frei machen. Bei Ohrenschmerzen kann ein wenig lauwarmes Ingwer Öl auf einen Wattebausch aufgetragen und es vorsichtig ins Ohr gegeben werden.

Zubereitung Ingwer Rheuma Öl

Um speziell Arthrose und Rheuma zu behandeln kann ein Tropfen Ingweröl in 10 ml Mandel- oder Olivenöl eingerührt werden. Diese kann dann auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden, um die Schmerzen zu lindern. Es fördert nicht nur die Durchblutung, auch beugt es Muskelkrämpfen vor und regt den Stoffwechsel an. Daher ist es auch nach sportlichen Betätigungen ideal als Massageöl verwendbar.

Beide Öle sollten jedoch zuerst an einer kleinen Stelle getestet werden, um zu sehen, wie empfindlich man ist. Es ist zwar selten, dass Nebenwirkungen auftreten, dennoch können auch pflanzliche Öle immer wieder eine Allergie hervorrufen.

Dem Körper mit Ingwer von Innen und Außen etwas Gutes tun

Ein Körperpeeling sollte mindestens alle zwei bis drei Wochen gemacht werden, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Auch hier gibt es ein tolles Rezept mit Ingwer, das nicht nur äußerlich wirkt, sondern seine guten Inhaltsstoffe auch in den Körper trägt.

Zubereitung Körperpeeling mit Inger:

  1. In zwei Esslöffel Olivenöl werden 2 Esslöffel Ingwerpulver und 2 Esslöffel grobes Meersalz gegeben und gut vermischt.
  2. Diese Mischung wird auf den feuchten Körper gegeben und leicht eingerieben. Anschließend wie gewohnt abduschen und mit einer Bodylotion einreiben.

Das Körperpeeling mit Ingwer wirkt nicht nur durchblutungsfördernd, auch wirkt es vitalisierend und entgiftend. Weiterhin pflegt das Olivenöl die Haut und versorgt es mit wichtigen Nährstoffen.

Dieses Körperpeeling mit Ingwer sollte nicht für das Gesicht genommen werden. Hierzu eignet sich dieses Rezept besser.

Gesichtspeeling mit Ingwer

  1. Ein Esslöffel Zucker und ein Esslöffel Ingwerpulver werden mit einem Esslöffel Olivenöl gut vermischt.
  2. Die Mischung auf Gesicht, Hals und Dekolleté einreiben und die Augen dabei aussparen. Anschließend mit einem feuchten, weichen Tuch abwaschen und mit einer leichten Gesichtscreme eincremen.

Diese Peeling mit Ingwer eignet sich auch für zarte Hände und wirkt wahre Wunder! Auch hier die Hände im Anschluss mit einer Handcreme eincremen.

Auch hier sollte das Peeling wieder an einer kleinen Stelle getestet werden, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Weiterhin gilt, dass Schwangere im letzten Drittel, Personen, die an Gallensteinen oder dem Reizdarmsyndrom leiden Ingwer nur mit Vorsicht genießen und die Einnahme mit einem Arzt besprechen sollten.

Frischer Ingwer oder die Zusatzpräparate

Wer Ingwer nutzt, wird auf die vielen Vorteile der tollen Knolle zurückgreifen können. Dabei ist es vollkommen egal, ob Tinkturen, Öle oder frischer Ingwer für den Verzehr genutzt werden. Denn auch die Tinkturen und Öle haben alle wichtigen Inhaltsstoffe und helfen so Beschwerden zu lindern und leichte Krankheiten zu heilen. Einen Nachteil haben die Tinkturen, wie auch der Likör – sie enthalten Alkohol und sind so nicht für jeden Menschen geeignet. Doch hier kommt dann das Ingwer Öl infrage und kann bei Problemen und Beschwerden eingesetzt werden.