Ingwer

Ingwer bei Erkältung

Ingwer hat eine vielfältige Wirkung und wird besonders gerne zur Gewichtsreduktion genutzt. Doch auch zur Vorbeugen gegen Alzheimer, als Linderung bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen oder auch bei Erkältungen und grippalen Infekten ist Ingwer ein nützlicher Helfer. Dabei kann er nicht nur die Erkältungsbeschwerden lindern, auch hilft die Wurzel, dass wieder frei durchgeatmet werden kann.

So kann der Ingwer bei grippalen Effekten helfen

Ingwer hat zahlreiche Inhaltsstoffe, die insbesondere bei einer Erkältung Linderung bringen können. Zum Einen stärken sie das Immunsystem und zum Anderen sind sie entzündungshemmend und Halsentzündungen können schneller abheilen. Verantwortlich für diese guten Eigenschaften dabei die ätherischen Öle sowie die Scharfstoffe, die sogenannten Gingerole und Shogaolen. Diese sorgen dafür, dass der Körper sich aufheizt, den Stoffwechsel ankurbelt und so die Viren und Bakterien kaum eine Chance haben sich an den Schleimhäuten festzusetzen. Doch auch die ätherischen Öle sind maßgeblich daran beteiligt, dass die Beschwerden schneller abklingen. Denn sie sorgen dafür, dass man wieder frei durchatmen kann und so die typischen Erkältungssymptome verbessert werden. Weiterhin hat Ingwer aber auch die gute Eigenschaft, dass die Erkältungen und grippalen Infekte verkürzt werden und das allgemeine Wohlbefinden schneller wieder hergestellt wird.

Ingwer als natürliches Schmerzmittel

Ein weiterer Vorteil von Ingwer ist aber auch, dass er wie ein Schmerzmittel wirkt. Die darin enthaltenen Scharfstoffe wirken ähnlich wie die Acetylsalicylsäure, die der Hauptbestandteil in dem Schmerzmittel Aspirin ist. Die Gingerole und Shoagole hemmen das Enzym Cyclooxygenase, welches für die Schmerzen zuständig ist. So kann auch ein „dicker Kopf“ bei Erkältungskrankheiten schnell wieder frei werden und man fühlt sich gleich viel besser. Außerdem wirkt Ingwer unter anderem entzündungshemmend und kann so auch Halsentzündungen und das Kratzen im Hals hervorragend lindern.

Wer also Erkältungen vorbeugen möchte, sollte regelmäßig Ingwer anwenden. Denn durch die Scharfstoffe können sich die Bakterien und Viren nicht so schnell im Körper festsetzen und haben es um ein Vielfaches schwerer das Immunsystem zu schwächen.

Mit Ingwer Erkältungen vorbeugen

Um das Risiko einer Erkältung zu verringern, sollte Ingwer regelmäßig konsumiert werden. Da Ingwer hervorragend als Gewürz verwendet werden kann, ist es also ein Leichtes, es täglich zu nutzen. Es kann in Suppen, Soßen oder auch Salaten als Würzmittel verwendet werden und sogar ein Tee kann daraus zubereitet werden. Außerdem findet es als Badezusatz Verwendung und gibt Erfrischungsgetränken den letzten Schliff.

Besonders beliebt ist dabei das Wunderwasser, welches nicht nur Pfunde purzeln lässt, sondern auch ein hervorragender Durstlöscher im Sommer ist. Für das Wunderwasser werden je eine Bio-Zitrone und eine Bio-Schlangengurke in dünne Scheiben geschnitten und mit ein bis zwei dünnen Scheiben Ingwer in eine Karaffe gegeben. Mit etwa 1,5 Liter kaltem Wasser aufgießen und über den Tag verteilt, mit Eiswürfeln, trinken. Bei Bedarf können noch einige Blätter frische Minze hinzugegeben werden.

Ebenso lecker, aber mehr für die kühlere Jahreszeit ist eine Ingwer-Möhren-Suppe. Dazu benötigt man

Zutaten für die Ingwer-Möhren-Suppe:

  • 1 Zwiebel
  • 20 Gramm Inger frisch
  • ½ Kilo Möhren
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

  1. Den Ingwer sehr dünn schälen, da direkt unter der Schale die wichtigen Inhaltsstoffe sind und in Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Möhren waschen und schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Ingwer und Zwiebel in einem Topf mit Speiseöl andünsten und Möhren hinzufügen und dies kurz mitdünsten. Danach die Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Hitze, köcheln lassen.
  3. Suppe pürieren, mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken, einen Klecks Crème fraîche in die Mitte der Suppe geben und servieren.

Erkältungskrankheiten mit Ingwer lindern

Insbesondere Sportler schwören auf Ingwer, um nach dem Sport die Muskeln zu lockern und sie zu entspannen. Doch ein Ingwerbad bei einer Erkältung kann ebenfalls wahre Wunder wirken. Dazu wird eine Leinensäckchen mit Ingwer gefüllt und in das Badewasser gegeben. 20 Minuten sollte das Bad dauern und im Anschluss sollte man sich gut eingepackt ins Bett legen, um zu schwitzen. Ingwer hilft mit seinen Scharfstoffen, dass der Körper sich aufheizt und so kann durch ein ordentliches Nachschwitzen die Erkältung schnell verbannt werden.

Weiterhin ist ein Ingwertee hervorragend, um den Körper zum Schwitzen zu bringen und so der Erkältung den Garaus zu machen.

Für einen Ingwertee benötigt man einige Scheibchen Ingwer, die dünn abgeschält werden sollten. Diese in eine Kanne geben, mit heißem Wasser aufgießen und bei Bedarf mit Honig süßen und einige Spritzer Zitronensaft hinzugeben.

Am Besten und wirkungsvollsten ist der Ingwertee, wenn er die erste Tasse morgens, direkt nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen getrunken wird. Den Rest des Tees kann man über den Tag verteilt trinken.

Natürlich ist frischer Ingwer ideal und empfehlenswert. Aber auch Ingwerextrakte wie

  • Ingwertropfen
  • Ingwerkapseln
  • Ingwertabletten
  • Ingweröl
  • Ingwerpulver

können bei Erkältungen helfen. Jedoch kann es bei den Ingwerextrakten zu unerwünschten und nicht nennenswerten leichten Nebenwirkungen, wie Sodbrennen, Blähungen oder Übelkeit kommen, wenn diese über einen langen Zeitraum eingenommen werden. Allerdings sind diese kleinen Nebenwirkungen äußerst selten und daher kaum nennenswert. Daher können die Produkte bedenkenlos eingenommen werden, damit auch diese ihre Wirkung im Körper entfalten können und so die Erkältung lindern und verkürzen können.

Frischer Ingwer sollte insbesondere bei Erkältungskrankheiten sowie zur Vorbeugen vorgezogen werden, da dieser schneller wirkt und voll von wichtigen Inhaltsstoffen ist. Doch nicht immer ist der frische Ingwer vor Ort erhältlich und es kann natürlich problemlos auf die verschiedenen Ingwerprodukte zurückgegriffen werden.

Wer ganz sicher gehen möchte, kann sich natürlich den Ingwer auch selbst anbauen und immer frische Ingwerwurzeln ernten. So kann auf natürliche Weise die Erkältung gelindert werden und man tut seiner Gesundheit, dank der tollen Inhaltsstoffe des Ingwers, gleichzeitig noch etwas Gutes.